Jeder der acht Ortsteile der Gemeinde Nordharz lädt im Sommer zu seinem traditionellen Schützenfest ein. Im Herbst wird in den Ortsteilen das Erntedankfest gefeiert. Zudem findet alljährlich das Teichfest an der Veckenstedter Teichanlage statt. In Stapelburg wird auf dem Burgberg das mittelalterliche Burgfest ausgerichtet.
Auch Höhenflieger kommen in Stapelburg auf ihre Kosten – am Ortsausgang in Richtung Schauen bietet seit über 30 Jahren die Harzer Gleitschirm- und Motorschirmschule atemberaubende Eroberung der Lüfte an. Interessierte der Deutsch-deutschen-Geschichte können sich am Grenzübergang Stapelburg – Eckertal durch interessante Schautafeln in die Zeit der Trennung Deutschlands zurückversetzen lassen. Auf dem Mühlenweg entlang der Ecker gelangt man nach Abbenrode.

Wie wäre es, den Nordharz auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden? Kein Problem – der Reit-und-Pensionsstall-Schimmerwald in Abbenrode bietet Ausritte, Kutschfahrten und Ponyreiten an. Zudem können Sie dort eine Übernachtung buchen. Auch Blumenliebhaber kommen in Abbenrode nicht zu kurz – von Juni bis Oktober kann man den wunderschönen Rosengarten der Familie Roth besuchen. Erfreuen Sie sich an der Farbenpracht von 1250 Edelrosen in 350 Sorten.

Lust sich bei einem Spaziergang in einem englischen Garten zu entspannen? Auch das geht in der Gemeinde Nordharz. Im Henneberg-Park – mitten im Ortszentrum Wasserlebens – beeindrucken die prächtigen Kronen der alten Baumriesen. Der gepflegte Teich bietet Ruhe und Entspannung und lädt zum Beobachten der Pflanzen- und Tierwelt ein. Übrigens wird Wasserleben von den Einheimischen Klein-Venedig genannt, weil sich durch das gesamte Ortszentrum liebevoll angelegte Wassergräben schlängeln. Ab Mai/Juni lädt das Ilsestrandbad am Ilse-Radweg zu einer Abkühlung ein. Mit seiner Sanierung wurde ein Kleinod geschaffen, das von Bewohnern und Gästen gleichermaßen gut angenommen wird.

Die Heimatstuben von Abbenrode, Langeln (im Kirchturm), Stapelburg und Veckenstedt bieten einladende Informationen über die wechselvolle Geschichte des Nordharzes. In einer landwirtschaftlich geprägten Gemeinde sollte eine Mühle natürlich nicht fehlen. Wir haben einige historische Mühlen in der Gemeinde Nordharz. Gleich mehrere, zum Teil restaurierte, befinden sich in Abbenrode. Die “Mühle Otto” – eine Wassermühle – kann nach Absprache besichtigt werden. Eine historische Bockwindmühle mit Namen “Mathilde” befindet sich im Ortsteil Danstedt. Die restaurierten und teils funktionstüchtigen Mühlen werden zu besonderen Anlässen – wie dem Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag eines jeden Jahres – in Betrieb genommen.