Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Menu
top-nachrichten
Neueste Nachrichten
top-meistgelesene
Die Meistgelesenen
30.06.2020 16:42 (177 x gelesen)

Am 02.07.2020 tritt die  siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt in Kraft. Gleichzeitig tritt die sechste Eindämmungsverordnung außer Kraft.
Die Landesregierung hat zudem die  fünfte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung beschlossen.



24.06.2020 01:00 (285 x gelesen)

Erneute öffentliche Bekanntmachung des Bebauungsplans Nr. 26 „Silstedter Weg 4 OT Langeln“

Entwurf B-Plan

Bekanntmachung

Begründung



19.06.2020 11:26 (346 x gelesen)

Pünktlich zum Wochenende öffnet am morgigen Sonnabend, 20. Juni, das Ilsestrandbad in Wasserleben.

Ab 8.30 Uhr bis 10 Uhr werden die Frühschwimmer willkommen geheißen. Bitte beachten Sie, dass das Freibad von 10 bis 11 Uhr für zusätzliche Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen schließt. Von 11 bis 18 Uhr öffnet es wieder für Besucher.

Aufgrund des Pandemieplanes ist der Freibadbetrieb in diesem Sommer mit zahlreichen Auflagen verbunden, die Sie in dieser Bekanntmachung finden.



11.06.2020 15:37 (487 x gelesen)

Badespaß mit Einschränkungen

Gute Nachrichten für alle Wasserratten im Nordharz: Im Ilsestrandbad in Wasserleben laufen die Vorbereitungen für die kommende Saison auf Hochtouren. „Wir sehen einer Öffnung am Sonnabend, 20. Juni, positiv entgegen“, so Bürgermeister Gerald Fröhlich und ergänzt: „Sofern keine Beanstandung der Wasserproben oder sonstige technische Probleme der Öffnung entgegenstehen.“
Am Freitag, 19. Juni, werde auf der Gemeindehomepage kurzfristig verkündet, ob es am Sonnabend im Ilsestrandbad tatsächlich losgehen kann.

Durch die Corona-Pandemie war lange unklar, ob es in diesem Jahr eine Freibadsaison geben wird und wenn ja, unter welchen Bedingungen diese stattfinden kann. Mit der 6. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 26.05.2020 hat das Land Sachsen-Anhalt geregelt, dass Freibäder unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln öffnen dürfen. Dazu gehört die Aufstellung eines Pandemieplanes. Das Gemeindeoberhaupt bittet die Badegäste um Verständnis für die Vielzahl an Verhaltensregeln und Desinfektionsmaßnahmen, die mit dem Pandemieplan verbunden sind, wie etwa:

  • Maximal 85 Personen dürfen sich maximal gleichzeitig im Wasser und der Freifläche aufhalten.
  • Abstandsregelungen sind in Toiletten- und Sanitärbereichen einzuhalten. Teilweise werden Bereiche gesperrt, wenn Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Kein Begegnungsverkehr beim Betreten und Verlassen der öffentlichen Einrichtung
  • Desinfektionsmaßnahmen

Aufgrund der Begrenzung der Besucherzahl und der bereits eingetretenen Verkürzung der Saison ist es notwendig, angepasste Nutzungsregelungen und Eintrittspreise festzulegen. Die Badegäste werden gebeten, die Zeitfenster für ihren Besuch zu beachten.

  • Nutzungszeiten/Eintrittspreise

Kategorie

Wochentag

Uhrzeit

Eintrittspreis Kinder (€)

Eintrittspreis Erwachsene (€)

Eintrittskarte Frühschwimmen

Mo - So

8.30 bis 10.00 Uhr

1,50

2,00

Eintrittskarte*

Mo - So

11.00 bis 18.00 Uhr

2,00

3,00

Eintrittskarte* Familien (bis 5 Personen, maximal 2 Erwachsene)

Mo - So

11.00 bis 18.00 Uhr

9,00

Eintrittskarte** Spätschwimmen

Mo - So

16.30 bis 18.00 Uhr

1,50

2,00

* während der Schulzeit öffnet das Bad von Mo – Fr um 13.00 Uhr

** letzter Einlass um 17.30 Uhr

  • Aufgrund der bereits jetzt verkürzten Saison und der verbleibenden Unsicherheit, ob das Bad bis zum geplanten Saisonende am 15. September geöffnet bleiben kann, werden weder Jahreskarten noch 12-er-Karten angeboten.
  • Bei den Eintrittskarten handelt es sich nicht um Tageskarten. Wird das Bad verlassen und ein Besucher kommt erneut am gleichen Tag, ist wieder Eintritt zu zahlen. Die Regelung ist erforderlich, da bei erneutem Erscheinen die maximale Besucherzahl bereits erreicht sein könnte und dann dem Gast der Zutritt verwehrt werden müsste, obwohl eine Tageskarte gekauft wurde. Um dies zu vermeiden, berechtigt die Eintrittskarte zum einmaligen Besuch an einem Tag.
  • Ist die maximale Besucherzahl erreicht, werden Badegäste erst wieder eingelassen, wenn die gleiche Anzahl an Besuchern das Freibad verlassen hat. Es besteht kein Anspruch auf Nutzung des Bades.
  • Zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr bleibt das Bad für zusätzliche Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen geschlossen.
  • Bis zum Beginn der Sommerferien bleibt wochentags das Bad bis 13.00 Uhr geschlossen. Damit bleibt für die umliegenden Schulen die Möglichkeit, das Freibad wie in vergangenen Jahren für die Gestaltung des Unterrichts zu nutzen.
  • Sollte sich die Rechtslage während der Saison ändern, z. B. durch weitere Lockerungsmaßnahmen oder auch Einschränkungen wegen vermehrter Neuinfektionen, können diese Auflagen kurzfristig geändert werden. Auch wenn sich zeigen sollte, dass trotz Hinweisen und Durchsagen des Personals die Abstands- und Hygieneregeln durch die Besucher nicht eingehalten werden, kann es zu neuen Regelungen kommen.
  • Bei vorliegenden Erkältungssymptomen oder Fieber darf das Freibad nicht betreten werden. Dies gilt für die Besucher und das Personal.
  • Zur Unterstützung des Schwimmmeisters wird ein Rettungsschwimmer der DLRG verstärkt eingesetzt werden.
  • Die Führung von Listen mit den persönlichen Daten der Besucher sieht die 6. Eindämmungsverordnung nicht vor.
  • Der Kiosk wird in dieser Badesaison nicht geöffnet.



09.06.2020 15:15 (533 x gelesen)

Wer dieser Tage in der Gemeinde Nordharz seine Wahlbenachrichtigung erhält, dem wird er bestimmt ins Auge stechen: der QR-Code oben rechts in der Ecke, der zum Online-Wahlschein führt.

Foto: Gemeinde Nordharz


 Papierlos, digital und kontaktlos: So können Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Nordharz nun ihre Briefwahlunterlagen beantragen. Für die Landratswahl am Sonntag, 05.07.2020, bietet sich den wahlberechtigten Nordharzern erstmalig diese zusätzliche Option, online zu ihrem Wahlschein zu kommen. Aufgrund der Coronapandemie verzichten viele Wahlberechtigte auf den persönlichen Gang zur Wahlurne und nutzen die Stimmabgabe per Brief.
Selbstverständlich ist es auch weiterhin möglich, den Wahlschein postalisch oder persönlich im Wahlamt zu beantragen, wenn man seine Stimme per Brief abgegeben möchte.
Wer sich das Briefporto oder den Weg ins Amt sparen möchte, braucht dafür nur den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung mit dem Smartphone zu scannen. Alternativ zum QR-Code findet sich der Link zur Online-Beantragung auch hier.
Dort können die persönlichen Daten online eingetragen werden. Diese Daten liegen dem Wahlamt sogleich in digitaler Form vor.
Der Wahlberechtigte kann dabei mitteilen, wohin die Briefwahlunterlagen verschickt werden sollen. So ist die Stimmabgabe beispielsweise auch fernab der Heimat möglich.
Auch für Bürgerinnen und Bürger, die nicht per Briefwahl, sondern in einem anderen als dem vorgesehenen Wahllokal wählen möchten, bedarf es eines Wahlscheins. Das ist gerade für diejenigen interessant, die auf einen barrierefreien Zugang angewiesen sind.
Die Beantragung eines Wahlscheins mit Briefzustellung ist möglich bis 01.07.2020 um 23:59 Uhr, bei Selbstabholung im Wahlamt zusätzlich bis 03.07.2020 um 12:00 Uhr.



(1) 2 3 4 ... 12 »
VA-Kalender

Veranstaltungskalender
Termine im Nordharz
     Kalender anschauen
   
      Termine eintragen
Minikalender
 Jul 2020 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Heute
information1

Verwaltung
Straße der Technik 4 
38871 Nordharz/
OT Veckenstedt

Mo.  9:00-12:00 Uhr
Di.   9:00-12:00 Uhr
u.   14:00-18:00 Uhr
Mi. geschlossen!
Do.  9:00-12:00 Uhr
u.   13:00-16:00 Uhr
Fr.   9:00-12:00 Uhr

Telefon:
039451 - 600 -0

Mail: 
Poststelle
bottom
                   © Gemeinde Nordharz 2018               Mail | Anfrage | Kontakt | Sitemap  | Datenschutz | Impressum | Home |
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*